© 2016 Sri Sai Verein für Yoga und Meditation e.V.

Sri Sai Prana Yoga

auf  Facebook

  • Facebook Social Icon

Sri Sai Prana Yoga

Spaß an Partnerübungen?
In stürmischen Zeiten

„In stürmischen Zeiten“: so vielversprechend lautete die Einladung des Yogazentrums Eisenach von Elke Köhler. Ohne Zögern meldete ich mich an, - in dem Wissen, ein wunderbares Wochenende mit Yogafreunden zu verbringen.

Wer ich bin? Die meisten kennen mich als Moni und wissen, ich liebe es, Yoga zu praktizieren. Mittlerweile sind es schon 8 Jahre, und ich hatte das große Glück nach bereits absolvierten Prana-Heilungs-Seminaren im November 2015 auch die Ausbildung zur Sri Sai Prana Yoga Lehrerin in Rishikesh, Indien, abzuschließen.

 

Ich widmete mich vier wunderbare, intensive und lehrreiche Wochen den Lehren des Yoga. Nun bin ich schon seit zwei Jahren Sri Sai Prana Yoga Lehrerin und Schülerin mit Leib und Seele. Lehrerin, weil ich mir ein kleines heimisches Yogareich namens „Freiraum“ mit drei Yogakursen an
drei Wochentagen aufgebaut habe und Schülerin, weil ich immer wieder gern an Aus- und Bildungen des Sri Sai Vereins teilnehme.

An diesem Wochenende erwartete uns eine ganz besondere Mischung aus Yoga, Meditation und vielen Informationen zu Entspannungstechniken, Körperbewusstsein und Beherrschung der Gedanken.
 

Wer Acharya Winfried kennt, weiß, dass er es schätzt, mit einer ausgedehnten, ruhigen und entspannten Meditation die Teilnehmer in seinen Bann zu ziehen, so dass die darauffolgenden Sonnengrüße und Asanas mit sehr viel Achtsamkeit und Hingabe ausgeführt werden konnten. Ein sanfter Yoga, einfühlsame Atemtechniken, ergänzt durch bemerkenswerte Kenntnisse als Feldenkraistrainer wurden letztendlich von erholsamen, meditativen Reisen durch unseren Körper und Yoga Nidra gekrönt.
 

Innerlich ruhig, voller Tatkraft und positiv gestimmt sind wir inneren Stürmen gewachsen und selbst ein Orkan wirft uns nicht um. Mit der richtigen Mischung aus Standhaftigkeit und Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Robustheit können wir jedem inneren und äußeren Unwetter begegnen.